Verbraucherkredit

Paar freut sich ĂĽber gĂĽnstiges Verbraucherdarlehen dank eines Verbraucherkredit Vergleichs

Paar bei Kreditabschluss eines Verbraucherdarlehens | goodluz – stock.adobe.com

Verbraucherkredite gehören neben Girokonten zu den häufigsten Finanzprodukten, die viele Bürger in Anspruch nehmen. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass das Thema Verbraucherdarlehen immer aktuell ist und auf großes Interesse stößt. Wenn Sie gut informiert sind, können Sie durch die Wahl eines passenden Verbraucherkredits mehrstellige Summen sparen.

Was ist ein Verbraucherkredit?

Im Kreditwesen ist ein Verbraucherkredit per Definition ein Darlehen, das von Banken, Sparkassen oder privaten Geldgebern an Privatpersonen (Verbraucher) vergeben wird. Der Verbraucherkredit wird auch Privatkredit, Ratenkredit oder Konsumentenkredit genannt. In der Mehrzahl der Fälle stellt beim Verbraucherdarlehen der Geldgeber dem Kreditnehmer einen Geldbetrag zur Verfügung. Diese Summe zahlt der Kreditnehmer in monatlichen Raten über eine bestimmte Zeit oder am Ende der Laufzeit als Einmalzahlung (endfälliges Darlehen) zurück. Die meisten Verbraucherkredite sind zur freien Verwendung. Es gibt jedoch auch Verbraucherkredite mit Zweckbindung. Die bekanntesten sind der Autokredit und das Immobiliar Verbraucherdarlehen zur Baufinanzierung.

Welche Arten von Verbraucherkrediten gibt es?

  • Ratenkredite
  • Immobiliar Verbraucherdarlehen
  • Dispositionskredite
  • Rahmenkredite
Wichtig

Beamtenkredite sind eine Sonderform der Verbraucherdarlehen mit besonders gĂĽnstigen Konditionen fĂĽr Beamte auf Lebenszeit und Angestellte im Ă–ffentlichen Dienst.

Welche Kredite sind keine Verbraucherkredite?

  • Formlose Kredite von Privatpersonen
  • Arbeitgeberkredite
  • Förderkredite
  • Pfandkredite

Was muss der Kreditvertrag enthalten?

In der Verbraucherkredit Definition ist vorgeschrieben, dass ein ein solcher Privatkredit nur rechtskräftig wird, wenn ein Kreditvertrag in schriftlicher Form vorliegt. Laut Verbraucherdarlehen BGB müssen im Kreditvertrag folgende Punkte enthalten sein:

  • Kreditsumme
  • Sollzins oder Nominalzins
  • Effektivzins (Zinsen inklusive aller GebĂĽhren)
  • Laufzeit
  • Sicherheiten
  • Modalitäten der RĂĽckzahlung

Früher war ein Kreditvertrag nur gültig, wenn er handschriftlich vom Kreditgeber und vom Kreditnehmer unterschrieben wurde. Seitdem es immer mehr Banken gibt, die ihre Geschäfte ausschließlich im Internet abwickeln, sind Kreditverträge jedoch auch mit digitaler Unterschrift rechtskräftig.

Die Rechte der Verbraucher wurden bei Verbraucherdarlehen allgemein in den letzten Jahren gestärkt.

Wichtig

Bei allen Verträgen über Verbraucherdarlehen besteht ein vierzehntägiges Recht für den Widerruf des Vertrags ohne Begründung (einschließlich Null-Prozent Finanzierungen). Bearbeitungsgebühren wurden 2014 abgeschafft.

Welche Voraussetzungen mĂĽssen Sie fĂĽr ein Verbraucherdarlehen erfĂĽllen?

Oft wundern sich Verbraucher, dass ihr Kreditantrag abgelehnt wird. Meist liegt es daran, dass sie bestimmte Grundvoraussetzungen nicht erfüllen. Zu den wichtigsten gehört die Geschäftsfähigkeit. Damit ist gemeint: Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um einen Verbraucherkredit zu beantragen.Darüber hinaus gelten eine ganze Reihe weiterer Konditionen.

Einkommen

Um einen Verbraucherkredit zu bekommen, muss Ihr Einkommen aus einer abhängigen Beschäftigung stammen (Lohn, Gehalt, Sold, Bezüge). Sie müssen genügend frei verfügbares Einkommen haben, um den Kredit bedienen (tilgen) zu können. Die Kreditsumme muss der Höhe des Einkommens entsprechen. Die maximale Kreditsumme hängt sowohl vom frei verfügbaren Einkommen als auch von der Laufzeit ab. Ein junger Mann, der noch bei den Elter wohnt, kann unter Umständen trotz geringem Einkommen einen relativ hohen Kredit bekommen. Das ist möglich, weil er kaum laufende Ausgaben hat, während ein Familienvater trotz höheren Verdiensts weniger Kredit bekommt, da er viele laufende Verpflichtungen zu bedienen hat.

Arbeitsverhältnis

Das Arbeitsverhältnis muss fest sein und darf keine Befristung haben. Die Probezeit muss erfolgreich absolviert worden sein. Neben Arbeitsverträgen mit Befristung gelten auch Ausbildungsverhältnisse oder saisonale Beschäftigungen als befristete Arbeitsverhältnisse. Um die Klippe der Probezeit zu umschiffen, gewähren fast alle Banken Verbraucherkredite erst bei einer Betriebszugehörigkeit von mindestens 6 Monaten, weil die gesetzliche Höchstdauer der Probezeit ebenfalls 6 Monate beträgt.

Sicherheiten

Bei Verbraucherkrediten genügt in der Regel das Arbeitseinkommen als Sicherheit. Sollten Sie eine der Grundvoraussetzungen für ein Verbraucherdarlehen nicht erfüllen, kann der Kreditgeber auf zusätzliche Sicherheiten durch eine Bürgschaft oder ein Sparbuch, Bausparvertrag, Kapitallebensversicherung oder Wertpapiere bestehen.

KreditwĂĽrdigkeit

Mangelnde Kreditwürdigkeit oder Bonität ist der häufigste Ablehnungsgrund bei Kreditanträgen. Alle, die zu kommerziellen Zwecken Geld verleihen (Banken, Sparkassen und Privatpersonen), sind gesetzlich dazu verpflichtet, im Zuge der Bearbeitung des Kreditantrags die Bonität des Antragstellers zu überprüfen. Im Rahmen dieser Überprüfung sind sie verpflichtet, bei der Schufa eine Auskunft über die dort gespeicherten Daten des Kreditnehmers einzuholen. Fällt die Schufa-Auskunft negativ aus, wird der Kreditantrag unweigerlich abgelehnt.

Wichtig

Die Schufa ist eine private Datenbank, in der finanzielle Daten von etwa Zweidrittel aller BundesbĂĽrger gespeichert sind. Die Schufa wurde als Schutzgemeinschaft des deutschen Kreditwesens gegrĂĽndet.

Jeder Einwohner Deutschlands hat laut Art. 15 DS-GVO einmal pro Jahr das Recht, bei der Schufa seine Selbstauskunft kostenlos anzufordern. Das wird dringend empfohlen, weil die Daten der Schufa nicht selten fehlerhaft oder veraltet sind. Das geht online unter www.meineschufa.de. Auf der Webseite gehen Sie zum MenĂĽpunkt “Produkte” und klicken dort auf den letzten Button “Datenkopie nach Art. 15 DS-GVO”.

Aus DatenschutzgrĂĽnden wird Ihnen die Selbstauskunft nur mit der Post zugestellt. Der Brief kommt nach ungefähr 2 – 3 Wochen. PrĂĽfen Sie alle Einträge sorgfältig. Nicht selten passiert es, dass vergessen wurde, erledigte Einträge zu löschen. Selbst Namensverwechslungen hat es schon gegeben. Das fĂĽhrt zu einer ungerechtfertigten Ablehnung Ihres Kreditantrags.

Was mĂĽssen Sie tun, wenn Ihr Kreditantrag abgelehnt wurde?

Setzen Sie sich umgehend mit dem Kreditgeber in Verbindung und fragen Sie nach dem Grund der Ablehnung. Lassen Sie sich nicht mit der Ausrede Datenschutz abspeisen. Falls der Mitarbeiter Ihnen keine Auskunft erteilt, bestehen Sie darauf, mit dem Filialleiter zu sprechen. Sollte das auch nicht klappen, können Sie beim Ombudsmann für die privaten Banken beschweren. Sie haben ein Recht zu erfahren, warum Sie nicht kreditwürdig sind.

So lange Sie die Gründe für eine Ablehnung Ihres Kreditantrags nicht kennen, bringt es nichts, wenn Sie sich an eine andere Bank wenden. Denn alle Banken nutzen fast identische Kriterien zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit. Viele vergebliche Kreditanträge kurz hintereinander verschlechtern Ihre Schufa.

Sollte Ihre Schufa schwerwiegende negative Einträge aufweisen, ist ein Kredit ohne Schufa die einzige Option für ein Verbraucherdarlehen. Den erhalten Sie entweder bei einem seriösen Kreditvermittler oder direkt bei der Bank, der Sigma Kreditbank AG in Liechtenstein (nur postalisch).

GĂĽnstiger Verbraucherkredit – wo finden Sie ihn?

Die beste Informationsquelle stellt das Internet dar. Dort gibt es eine ganze Reihe von Vergleichsportalen, die einen Verbraucherkredit Vergleich anbieten. In der Regel finden Sie auf der Startseite des Portals einen Rechner mit mehreren Feldern zur Eingabe von Daten. Dort mĂĽssen Sie folgende Angaben eintragen:

  • Kreditsumme
  • Verwendungszweck
  • Laufzeit

Daraufhin wird Ihnen eine Ergebnisliste mit den monatlichen Raten und den Zinsen angezeigt. Je günstiger ein Verbraucherkredit ist, um so weiter oben erscheint er auf der Liste. In der Mehrzahl der Fälle können Sie auf einen Link klicken und danach den Kredit Online beantragen. Wenn Sie eine persönliche Beratung bevorzugen, wählen Sie eine Bank mit Filialen in Ihrer Nähe aus, rufen dort an und vereinbaren einen Termin.

100% kostenloser Kreditvergleich

Wichtig

Beim Verbraucherkreditvergleich werden nicht alle Angebote aufgelistet. Spezielle Darlehen wie Kurzzeitkredite oder schufafreie Kredite erscheinen nicht in der Ergebnisliste.

Welche Unterlagen benötigen Sie für den Kreditantrag?

  • Personalausweis, Reisepass oder Aufenthaltstitel
  • Lohn- oder Gehaltsbescheinigungen der letzten 2 – 3 Monate
  • KontoauszĂĽge der letzten beiden Monate
  • Optional: Arbeitsvertrag

Benutzen Sie den Reisepass zum Nachweis Ihrer Identität, benötigen Sie zusätzlich eine Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamts. Sie darf nicht älter als 6 Monate sein. Sie ist erforderlich, weil im Pass keine Wohnanschrift angegeben ist. Kontoauszüge und Lohn- bzw. Gehaltsbescheinigungen müssen im Original vorgelegt werden. Nur wenige Banken verlangen bei einem Kreditantrag keine Kontoauszüge.

Sonderfall digitaler Kredit

Das Internet hat auch auf dem Gebiet der Verbraucherdarlehen tiefschneidende Veränderungen bewirkt. Immer mehr Banken bieten digitale Kredite an, die viele Vorteile haben. Die Abwicklung erfolgt vollständig Online. Das ist nicht nur bequem (Couch Kredit), sondern geht auch schnell. Wenn Sie den digitalen Kredit vormittags beantragen, haben Sie das Geld nachmittags, spätestens aber am nächsten Tag auf Ihrem Girokonto. Das ist möglich, weil Sie der geldgebenden Bank die Erlaubnis erteilen müssen, Einblick in die Bewegungen Ihres Girokontos zu nehmen. Nicht nur das Einsenden der Kontoauszüge wird dadurch überflüssig. Die Bank sieht auch, wie hoch Ihr monatliches Einkommen ist und welche finanziellen Verpflichtungen Sie haben.

Scannen oder fotografieren Sie Ihren Ausweis oder Pass und senden die Datei per E-Mail zum Kreditgeber. Der prüft dann inzwischen Ihre Schufa. Fällt die Prüfung positiv aus, bekommen Sie den Kreditvertrag per E-Mail zugestellt. Eine spezielle Software erlaubt es Ihnen, den Vertrag mit Ihrer digitalen Unterschrift zu versehen und an die Bank zurück zu senden. Dadurch wird er rechtskräftig, auch ohne von Hand geleistete Unterschrift.

Sie können nur einen digitalen Kredit beantragen, wenn Sie am Onlinebanking teilnehmen!

KĂĽndigung von Verbraucherdarlehen

Den Widerruf von Verbraucherdarlehen müssen Sie klar von der Kündigung von Verbraucherdarlehen trennen. Ein Widerruf ist nur innerhalb der ersten 14 Tage nach Vertragsabschluss möglich. Der Widerruf muss schriftlich, per Brief, Fax oder E-Mail erfolgen. Eine Angabe von Gründen ist nicht erforderlich.

Die Kündigung von Verbraucherdarlehen durch den Kreditnehmer kann nur erfolgen, wenn die Restschuld beglichen wird. Manche Banken verlangen bei vorzeitiger Ablösung des Darlehens eine Vorfälligkeitsentschädigung wegen des entgangenen Gewinns. Zudem wird zum Thema Verbraucherdarlehen im BGB in diesem Zusammenhang erwähnt, dass die Vorfälligkeitsentschädigung bei Darlehen mit einer Laufzeit von mehr als einem Jahr nicht mehr als 1 Prozent der Restschuld betragen darf. Bei Krediten mit kürzerer Laufzeit ist die VFE hingegen auf 0,5 Prozent der Restschuld begrenzt.

Wichtig

Die KĂĽndigung sollte immer schriftlich erfolgen. Am sichersten ist ein Einschreiben mit RĂĽckschein, weil das als legaler Nachweis der erfolgten Zustellung gilt.

Was ist eine Restschuldversicherung?

Manche Banken versuchen, Kreditnehmer zum Abschluss einer Restschuldversicherung zu bewegen, wenn sie einen Kredit beantragen. Die RSV zahlt die Raten für eine begrenzte Zeit weiter, wenn der Kreditnehmer dauerhaft arbeitsunfähig oder arbeitslos wird. Im Todesfall des Kreditnehmers begleicht die RSV die Restschuld. Die Kosten der RSV müssen gesondert bezahlt werden. Häufig werden sie als Einmalbetrag von der Kreditsumme abgezogen. In den meisten Fällen ist eine RSV nicht empfehlenswert, weil sie überflüssig und teuer ist. Einen größeren Kreditbetrag, beispielsweise ein Immobiliar Verbraucherdarlehen, können Sie viel preisgünstiger und effizienter mit einer Risikolebensversicherung absichern.

Zusammenfassung

Ein Verbraucherdarlehen ist eines der häufigsten Finanzprodukte. Es wird an Privatpersonen vergeben und dient der Finanzierung hochwertiger Produkte oder für Notlagen. In den meisten Fällen handelt es sich um eine Kreditsumme, die der Geldgeber zur Verfügung stellt und die vom Kreditnehmer in monatlichen Raten innerhalb einer vereinbarten Laufzeit getilgt wird. Bei anderen Verbraucherkrediten wird dem Kreditnehmer ein Kreditrahmen eingeräumt, innerhalb dessen er über das Geld verfügen darf. Diese Kredite haben keine Laufzeit. Es gibt Kredite mit und ohne Zweckbindung, die sich beispielsweise bei den Zinsen unterscheiden. Am besten finden Sie einen günstigen Kredit durch einen Verbraucherkredit Vergleich im Internet.

[Gesamt:4    Durchschnitt: 5/5]