Kredit ohne Einkommensnachweis

Einen Kredit ohne Einkommensnachweis und Bürgen - Erfahrungen und Tipps für Selbständige und Studenten

Für Personen ohne ein festes Einkommen ist es häufig nicht einfach bis unmöglich, einen Kredit ohne Einkommensnachweis zu erhalten. Zu diesem Personenkreis zählen insbesondere Studenten, Freiberufler, Hausfrauen und Selbstständige. Doch auch für diese Personengruppen kann eine Investition erforderlich sein, eine Notlage einen größeren Geldbetrag erfordern oder eine Lebensphase eintreten, in der ein höherer Geldbetrag wichtig ist. Warum geben Kreditinstituten diesen Personengruppen ohne Einkommensnachweis nur ungern oder überhaupt keinen Kredit, wie können sie dennoch einen Kredit erhalten und welche anderen Möglichkeiten gibt es? Der nachstehende Artikel fasst das Thema Kredit ohne Einkommensnachweis und Bürgen zusammen, beantwortet die vorgenannten und weitere Fragen.

Was bedeutet Kredit ohne Einkommensnachweis?

Steuerrechtlich kennen wir viele verschiedene Arten von Einkommen und Einkünften. Für das Finanzamt zählen Einkünfte, die Sie als Freiberufler und Selbstständige erzielen, bei der Steuerfestsetzung durchaus mit. Kreditinstitute schauen auf diese Art von Einkünften bei der Vergabe von Krediten mit besonderer Skepsis. Für Banken gehören zum Einkommen diejenigen Geldmittel, die regelmäßig auf einer vertraglichen Grundlage, wie zum Beispiel aus einem Arbeitsvertrag, erwirtschaftet werden. In der Regel sind dies Lohneinkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit.

Aus Sicht von Kreditinstituten sind daher:

  • Hausfrauen
  • Studenten
  • Arbeitssuchende
  • Freiberufler
  • Selbständige

Personen, die nicht ĂĽber ein geregeltes oder festes Einkommen verfĂĽgen, auf dessen Grundlage ein Kredit vergeben werden kann.

Warum vergeben Kreditinstitute nur ungern einen Kredit ohne Einkommensnachweis und BĂĽrgen?

Kreditinstitute und vor allem Banken legen viel Wert auf Sicherheit. Sie möchten bereits bei der Gewährung eines Kredits ohne Einkommensnachweis sicher gehen, dass sie das Geld wieder zurückerhalten. Dies ist nicht reine Schikane der Banken oder übertriebenes Sicherheitsdenken. Bei Personen mit einem festen Einkommen, das sich voraussichtlich in der nächsten Zeit nicht ändern wird, ist das Ausfallrisiko ungleich geringer als bei Personen, die dieses nicht bieten können. Mit ihrem Sicherheitsdenken kommt die Banken auch dem gesetzlichen Auftrag nach, den Kreditnehmer vor der Aufnahme eines Darlehens zu schützen, das er sich offensichtlich nicht leisten kann.

Zusätzlich zu einem festen und geregelten Einkommen verlangen Banken im Rahmen einer Bonitätsprüfung häufig auch:

  • unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • keinen negativen Eintrag bei der Schufa
  • Hauptwohnsitz in Deutschland
  • Volljährigkeit.

Welche Sicherheiten können anstelle von geregeltem Einkommen in Betracht kommen?

Banken und fast alle anderen Kreditinstituten wünschen und fordern demnach Sicherheiten. Je mehr Sicherheiten, umso besser. Ein geregeltes Einkommen aus einer nichtselbständigen Tätigkeit ist aber nur eine Art von Sicherheit.

Als Garantie fĂĽr die RĂĽckzahlung fĂĽr ein Darlehen kommen auĂźerdem in Betracht:

  • vorhandene Vermögenswerte
  • BĂĽrgschaft
  • Einkommensnachweise der letzten Monate fĂĽr Selbstständige

Wer eine oder besser mehrere solcher Sicherheiten stellen kann, hat unter Umständen gleichwohl die Chance auf einen Kredit, auch wenn er nicht über ein geregeltes Einkommen verfügt. Hier kommt es, wie fast immer, auf den Einzelfall an.

Vermögenswerte als Sicherheit für ein Darlehen

Klassische Beispiele für Vermögenswerte, die von Kreditinstituten als Sicherheit für ein Darlehen angesehen werden, sind:

  • Fahrzeuge
  • Immobilien

Es ist zum Beispiel deutlich leichter, ein zweckgebundenes Darlehen für die Anschaffung eines Fahrzeugs, für den Erwerb oder die Modernisierung einer Immobilie zu erhalten als für anderen Zwecke. Der Grund ist der Vermögensgegenstand, der in seinem Wert dem Darlehen gegenübersteht. Kann der Schuldner den Zins- und Tilgungsdienst nicht mehr bewältigen, kann der Gläubiger, also das Kreditinstitut, ggf. den Vermögensgegenstand verwerten, zum Beispiel durch einen Verkauf. Auf diese Weise ist aus Sicht des Kreditinstituts die Chance groß, dass der bewilligte Kredit beglichen wird.

Der Nachteil von Vermögensgegenständen als Sicherheit für einen Kredit

Dabei gilt es zu beachten, dass für den Zins- und Tilgungsdienst, also für die Abzahlung des Kredits, dennoch freie Mittel vorhanden sein müssen. Liegt kein geregeltes Einkommen vor, können entsprechend nur Vermögensgegenstände als Sicherheit eingesetzt werden, aus denen ein Einkommen generiert werden kann. Typischerweise ist dies bei vermieteten Immobilien der Fall oder bei Fahrzeugen, die zum Gelderwerb eingesetzt oder vermietet werden. Das eigene Haus kann als Sicherheit eingesetzt werden, jedoch nur im Zusammenhang mit einem festen Einkommen, das für den Schuldendienst eingesetzt werden kann.

Die BĂĽrgschaft

Eine Bürgschaft bedeutet das Einstehen eines Dritten für den eigentlichen Kreditnehmer. Der Dritte setzt dabei sein eigenes Vermögen für die Schuld des Kreditnehmers ein. So verpflichtet sich der Bürge für den Fall des Zahlungsverzugs des Schuldners für dessen Schuld aufzukommen, bis der Schuldner dies wieder selbst kann oder die Schuld vollständig beglichen ist. Banken akzeptieren Bürgschaften allerdings grundsätzlich nur von Personen, die über ein geregeltes Einkommen verfügen oder eine andere Sicherheit vorweisen können.

Einkommensnachweis für Selbständige

Es liegt in der Natur der Sache, dass der Selbstständige nicht jeden Monat die gleichen Einkünfte erzielen kann. Dennoch kann er gegenüber der Bank eine Konstanz in seinen Einkünften nachweisen. Anerkannt sind die Vorlage der letzten beiden Jahresabschlüsse oder alternativ dazu, die beiden letzten Bescheide des Finanzamtes über die Einkommenssteuer. Damit können Sie als Selbständiger der Bank gegenüber ein Einkommen nachweisen, das zwar weder fest noch auf einer vertraglichen Basis beruht, dennoch als Sicherheit für einen Kredit akzeptabel ist.

Alternativen zum Kredit ohne Einkommensnachweis und BĂĽrgen

Wer an Darlehen denkt, der denkt automatisch an eine Bank. Doch Banken sind nicht die einzige Möglichkeit, zum Beispiel einen Kredit für Selbständige ohne Einkommensnachweis zu erhalten. Wer zu diesem Thema im Internet recherchiert wird überrascht sein, wie viele Angebote er für einen Kredit ohne Einkommen findet. Nicht alle davon sind seriöse Anbieter.

Als Alternativen zur herkömmlichen Bank können Sie, wenn Sie zur Personengruppen ohne geregeltes Einkommen gehören, Ihren Wunsch nach einem Darlehen auch über:

  • Minikredit
  • Kreditmarktplatz
  • spezielle Anbieter

befriedigen. Grundsätzlich ist es demnach möglich, ein Darlehen auch ohne geregeltes Einkommen zu erhalten.

Der Minikredit

Von einem Minikredit spricht man bei Darlehenssummen von bis zu 3000 Euro. Umgangssprachlich bezeichnet man diese Kredite auch als Hausfrauendarlehen. Einige Anbieter vergeben diese Minikredite ohne den Nachweis eines festen Einkommens zu verlangen oder eine Bonität vorauszusetzen. Die Zinsen für solche Kredite sind meist gering. Jedoch sind die Laufzeit nur kurz. In der Regel ist der Minikredit innerhalb weniger Wochen oder Monate zurückzuzahlen. Ein Minikredit kommt demnach nur dann in Frage, wenn in kurzer Zeit ein entsprechend hoher Geldbetrag zur Verfügung steht, um das Darlehen wieder abzulösen.

Der Kreditmarktplatz

Auf einem Marktplatz für Kredite werden der Kreditsuchende und der Kreditgeber zusammengeführt. Es handelt sich dabei grundsätzlich um private Kreditgeber. Das Zusammenführen von Kreditsuchenden und Kreditgeber erfolgt in der Regel auf dem Marktplatz, auf dem der Kreditsuchende sein Projekt oder Anliegen, das er mit dem Kredit befriedigen will, vorstellt. Das Crowdfunding ist eine spezielle Art des privaten Kredits. Dabei gibt es gleich mehrere Kreditgeber, die mit kleineren Summen den beantragten Kredit finanzieren. Dadurch bleibt das Risiko für den einzelnen Kreditgeber klein. Seriöse Kreditmarktplätze überprüfen die Bonität des Kreditsuchenden bevor er sein Anliegen auf dem Marktplatz vorstellen kann. Sie schließen jedoch die Personengruppen ohne geregeltes Einkommen nicht von vornherein aus wie es Banken häufig tun.

Spezielle Anbieter

Auf dem Kreditmarkt haben sich in den vergangenen Jahren einige Anbieter auf die Vergabe von Krediten ohne Einkommensnachweis spezialisiert. Das bedeutet nicht, dass diese Anbieter keine Sicherheiten verlangen. Die Kreditsummen sind meist nicht sehr hoch.

Kredit ohne Einkommensnachweis Erfahrungen und Kosten

Der Kredit ohne Einkommensnachweis ist für Kreditgeber als auch den Kreditnehmer ein riskantes aber nicht unmögliches Unterfangen. Für Banken und Kreditgeber im Allgemeinen ist ein geregeltes Einkommen die beste Garantie, dass das Darlehen auch zurückgezahlt werden kann. Außer einem geregelten Einkommen sind aber noch andere Sicherheiten bekannt, die für die Absicherung eines Darlehens eingesetzt werden können. Das Risiko liegt nicht allein bei dem Kreditgeber. Auch der Kreditnehmer ist ohne geregeltes Einkommen immer in der Zwangslage, den Schuldendienst bedienen zu müssen. Bedeutet ein höheres Risiko für den Kreditgeber nicht automatisch höhere Kosten für den Kredit? Nicht zwangsläufig! Ein seriöser Kreditgeber wird eine Sicherheit auch für den Kredit ohne Einkommensnachweis fordern und wird diese Forderung erfüllt, gibt es keinen Ansatz für hohe Gebühren und Kosten. Im Gegenteil: Hohe Kosten können ein Indiz für einen unseriösen Anbieter sein.

Seriöser Kredit ohne Einkommensnachweis erkennen

Wer in Not ist, für den klingen viele Kreditangebote ohne Einkommensnachweis und Bonitätsprüfung verlockend. Schnell kann man auf ein solches Angebot hereinfallen und Betrügern aber auch Abzockern auf den Leim gehen. Bei aller Verlockung ist immer Vorsicht geboten und alle Angebote müssen sorgfältig geprüft werden. Unseriöse Anbieter kann man an verschiedenen Indizien identifizieren:

  • es wird keine Sicherheit verlangt
  • hohe BearbeitungsgebĂĽhren und hohe Provisionen
  • es wird ein Vorschuss verlangt

Wie erkennt man einen seriösen Anbieter?

So sonderbar es klingt: Ein seriöser Anbieter verlangt eine Sicherheit für das Darlehen. Im beiderseitigen Interesse. Nur auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass der Kreditnehmer sich das Darlehen tatsächlich leisten kann. Moderate Zinsen und Gebühren sind weitere Indizien dafür, dass der Kreditgeber es seriös mit dem Kreditnehmer meint.

[Gesamt:4    Durchschnitt: 4.8/5]