Ă–kokredit

Mit einem Ökokredit eine Photovoltaikanlage finanzieren und Dank ökologischer Sanierung in eine Solaranlage investieren

Ă–kokredit – Photovoltaikanlage, Solaranlage und Co. finanzieren

Das Wichtigste in KĂĽrze
  • Ă–kodarlehen lassen sich ausschlieĂźlich fĂĽr nachhaltige, bauliche Veränderungen von der Solaranlage bis zur Wärmepumpe in Anspruch nehmen.
  • FĂĽr eine erfolgreiche Kreditvergabe hat der Hausbesitzer je nach Kreditgeber verschiedene Nachweise zu erbringen.
  • Förderprogramme von der KfW und ähnlichen Einrichtungen sind eine Alternative, die häufig nicht von Banken und Kreditinstituten präsentiert werden.
  • FĂĽr einen gĂĽnstigen Kreditabschluss lohnt sich der Vergleich fĂĽr den Ă–kokredit wie bei einem gewöhnlichen Privatkredit.

Weshalb ĂĽberhaupt einen Ă–kokredit abschlieĂźen?

Vielen Bauherren und Hausbesitzern liegt es am Herzen, Strom und Wärme nachhaltig zu gewinnen. Ein Ökokredit ist die beliebte Wahl, um den Kauf einer Photovoltaikanlage, Wärmepumpe und ähnlich moderner Energietechnik sicher zu finanzieren. In Deutschland vergeben Banken und andere Institutionen Kredite zu attraktiven Konditionen, die sich positiv vom herkömmlichen Ratenkredit abgrenzen. Allerdings müssen Sie für die Kreditgewähr nachweisen, dass Ihr Ökodarlehen tatsächlich für eine förderfähige Maßnahme eingesetzt wird.

Was ist der Unterschied zum klassischen Privatkredit?

Natürlich können Sie für die Finanzierung einer Solaranlage und anderer Energietechnik einen klassischen Privatkredit beantragen. Allerdings bietet der Ökokredit im Vergleich zum Ratenkredit viele Vorteile. Das Engagement für eine nachhaltige Zukunft wird von vielen Kreditgebern durch etwas günstigere Zinsen als beim Privatkredit belohnt. Außerdem profitieren Sie von der Zweckbindung des Darlehens und bei vielen Kreditgebern von attraktiven Rahmenbedingungen wie langen Laufzeiten.

Vergibt jedes Kreditinstitut einen Ă–kokredit?

Wenn Sie Energietechnik wie Ihre Photovoltaik-Anlage finanzieren wollen, finden Sie nicht bei jeder Bank in Deutschland entspreche Angebote. Viele Kreditgeber raten Ihnen alleine zum Abschluss eines herkömmlichen Privatkredits, für den Sie etwas höhere Tilgungszinsen zahlen.

Suchen Sie für eine ökologische Sanierung oder die erstmalige Installation von Solaranlage & Co. besser nach Banken mit einem fairen und nachhaltigen Konzept. In den letzten Jahren sind verschiedene Kreditinstitute mit diesem besonderen Konzept entstanden, die ein nachhaltiges Engagement belohnen. Unternehmen dieser Art helfen oft auch in anderen Bereichen wie fairen Versicherungen oder einer nachhaltigen Geldanlage weiter.

Was ist mit Förderkrediten von KfW & Co.?

Neben Banken und Kreditinstituten gibt es staatliche und private Förderprogramme rund um die Energiewende in Deutschland. Die bekanntesten Programme stammen von der etablierten Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW. Hier erhalten Sie Ökokredite mit attraktiven Zinsen, oft müssen Sie einen kleinen Anteil der Kreditsumme nicht zurückzahlen.

Achtung: Bei Förderangeboten der KfW und ähnlicher Einrichtungen handelt es sich um direkte Konkurrenzprodukte zu Krediten von Banken. Sie werden deshalb kein direktes Angebot für einen KfW-Förderkredit bei Ihrer Bank erhalten. Manche stellen Ihnen diese auf Nachfrage vor, andere vertrauen ausschließlich auf die eigenen Kreditprodukte. Bei einem Ökokredit Vergleich online sollten auf jeden Fall beide Varianten kennen gelernt werden.

Die wichtigsten Details zum Kreditabschluss

Wie bei jeder Kreditvergabe ist bei der Finanzierung Ihrer Solaranlage oder Wärmepumpe auf die passenden Rahmenwerte des Kredits zu achten. Der folgenden Überblick zeigt Ihnen grob, was Sie bei der Solar Finanzierung oder für die ökologische Sanierung dringend beachten sollten:

Kredithöhe

Die Höhe des Ökokredits ist grundsätzlich weit gefächert. Ein typisches Spektrum vieler Kreditgeber liegt zwischen 5.000 und 100.000 Euro. Allerdings ist die Höhe des gewährten Kredits immer von der Fördermaßnahme abhängig. Alle Kreditgeber verfügen über Erfahrungen, wie teuer die Finanzierung einer Wärmepumpe, Solaranlage oder energetischen Sanierung ist. Im Rahmen dieser gängigen Werte sollte sich auch Ihre Kreditanfrage bewegen.

Tilgungszinsen

Der Zinssatz fällt grundsätzlich etwas günstiger als bei einem Privatkredit aus. Die meisten Kreditinstitute sichern Ihnen außerdem eine Sollzinsbindung über Jahre hinweg zu. Dies ist vor allem für teure Finanzierungen wichtig, bei denen Ihr Kredit über zehn Jahre und mehr zurückgezahlt wird. Es lohnt, von der aktuellen Niedrigzins-Phase zu profitieren und sich jetzt für eine Photovoltaik Finanzierung zu entscheiden.

Kreditlaufzeit

Im Regelfall liegt die Laufzeit beim Ökokredit zwischen zwölf und 120 Monaten. Je nach Finanzierungsbedarf und Kreditinstitut sind auch längerfristige Finanzierungen möglich. Kalkulieren Sie wie bei einem gewöhnlichen Privatkredit im Vorfeld, welche Monatsrate Sie realistisch zur Tilgung des Kredits zukünftig nutzen können. Achtung: Die Tilgung des Ökodarlehens kann viele Jahre dauern. Eine finanzielle Planung über diesen langen Zeitraum ist kompliziert. Kalkulieren Sie bei der sicheren Finanzierung der Monatsrate deshalb vorsichtiger, um den Kredit mit absoluter Sicherheit zu tilgen.

Voraussetzungen des Kreditanbieters beachten

Jedes Kreditinstitut möchte die Sicherheit haben, dass Sie das Darlehen wirklich für eine ökologische Maßnahme einsetzen. Aus diesem Grund ist die Kreditvergabe an strenge Vorgaben des Kreditgebers geknüpft, um den ökologischen Charakter überprüfen zu können. Typische Voraussetzungen und Nachweise, die Sie je nach Kreditinstitut zu erbringen haben, sind:

  • Der potenzielle Kreditnehmer ist selbst EigentĂĽmer der Immobilie, an der die baulichen Veränderungen durchgefĂĽhrt werden sollen.
  • Die Solaranlage oder Wärmepumpe muss von einem Fachbetrieb installiert werden, eine eigene Anbringung durch den Kreditnehmer oder private Kontakte entfällt.
  • Als Sicherheit fĂĽr den Kredit ist je nach Anbieter eine garantierte EinspeisevergĂĽtung der neu gewonnenen Energie zu erbringen.
  • Der Kreditnehmer muss wie bei einem regulären Privatkredit ausreichende Sicherheiten nachweisen und einer Schufa-PrĂĽfung zustimmen.

Neben den genannten Voraussetzungen für die Kreditvergabe setzen manche Kreditgeber ein festes Anstellungsverhältnis für die Kreditgewähr voraus. Als Selbstständiger, Freiberufler oder Arbeitsloser können Sie folglich keinen Kredit beantragen. Der Grund hierfür: Aufgrund der langen Laufzeit ist dem Kreditgeber das Risiko zu groß, dass es in der Tilgungsphase zu Ausfällen der Tilgungsraten kommt.

Mit einem Ă–kokredit Vergleich zum besten Anbieter

Die Angebote und ökologischen Fördermaßnahmen in Deutschland sind vielfältig. Nicht alle sind exakt für Ihr Vorhaben der energetischen Modernisierung oder Sanierung geeignet. Außerdem gibt es nicht bei jedem Kreditgeber die gleichen Voraussetzungen, wenn es um die Kreditgewähr geht. Um zum individuellen besten Angebot zu gelangen, ist der Vergleich der Ökokredite in Deutschland deshalb unverzichtbar.

100% kostenloser Kreditvergleich

Legen Sie im ersten Schritt fest, für welche ökologische Maßnahme genau Sie den Kredit benötigen. Beispielsweise bieten einzelne Kreditinstitute spezielle Förderkredite im Bereich Photovoltaik an, andere nur allgemeine Ökokredite. Haben Sie den richtigen Finanzierungsrahmen und eine realistische Tilgungsrate für Ihren Kredit festgelegt, nutzen Sie einen Vergleichsrechner online.

Haben Sie mit diesem ermittelt, welches Kreditangebot Ihnen zusagt, nutzen Sie den direkten Online-Kontakt zum Kreditgeber für Ihren Kreditantrag. Viele arbeiten mit einer Sofortzusage und sichern Ihnen binnen Sekunden oder Minuten die Kreditgewähr zu, sofern Sie die entsprechenden Nachweise Ihrer Bonität erbringen können. Dank des Internets ist eine Kreditauszahlung innerhalb weniger Tage keine Seltenheit mehr. Trotzdem empfiehlt es sich, Ihr energetisches Vorhaben in Ruhe zu planen und nicht überstürzt einen Kredit für Ihre Solar Finanzierung oder andere Öko-Zwecke abzuschließen.

Unser Fazit zum Thema Ă–kodarlehen

Wenn Sie eine Solaranlage finanzieren möchten oder ähnlich energetische Maßnahmen einleiten wollen, ist der Ökokredit die beste Alternative zum Privatkredit. Lassen Sie beim Vergleich der Anbieter nicht nur Zinsen und Laufzeiten einfließen. Legen Sie stattdessen zuerst den Fokus auf die Voraussetzungen für die Kreditvergabe, die sich von Anbieter zu Anbieter unterscheiden. Lassen Sie in den Vergleich klassische Kreditinstitute und Förderprogramme gleichermaßen einfließen, um keine Art der Finanzierung zu übersehen. Am einfachsten gelingt Ihnen das Aufspüren des besten Angebots durch einen unabhängigen Vergleich im Internet, um modernste Energietechnik wie eine Photovoltaikanlage zu finanzieren.

FAQ – Antworten auf häufig gestellte Fragen

Warum ökologisch sanieren?

Weil es immer wichtiger wird, die natürlichen Ressourcen unseres Planeten zu erhalten. Die ökologische Sanierung Ihres Hauses ist Ihr persönlicher Beitrag gegen die globale Erwärmung!

Wie teuer ist eine ökologische Sanierung?

  • FĂĽr eine Solarthermieanlage kalkulieren Sie ca. 7 000€
  • FĂĽr eine Photovoltaikanlage rechnen Sie mit 1 bis 1,5 m² Solarmodul pro Person, zum Preis von ca. 1000€ pro m²

Wie sieht die Verteilung der Energieverluste eines konventionellen Hauses aus?

Die Energieverluste verteilen sich wie folgt:

  • 7% ĂĽber den Boden
  • 13% ĂĽber die Fenster
  • 30% ĂĽber das Dach
  • 25% ĂĽber die Wände
  • 5% ĂĽber WärmebrĂĽcken
  • Der Rest (ca. 20%) geht beim Ă–ffnen von TĂĽren und Fenstern verloren.

Heizung und Warmwasser machen 75% Ihrer Energiekosten aus. Mit einer Solarheizung erzielen Sie zwischen 30 und 60% Energieeinsparung.

[Gesamt:4    Durchschnitt: 5/5]