Einbruchschutz – So schützen Sie Ihr Haus vor Einbrechern

Sicherheitstechnik und Einbruchschutz vor Einbrechern

Ungeschützte Einfamilienhäuser sind ein einfaches Ziel für jeden Einbrecher. Tatsächlich denken nur sehr wenige Hausbesitzer über einen soliden Schutz ihrer Häuser nach. Um diesen unerwünschten Besuch zu vermeiden, stellen wir Ihnen im Folgenden einige Lösungen vor, die dazu beitragen, unser Haus zu schützen und es sogar zu einer richtigen Festung zu machen. Hausüberwachung, Alarmanlagen, die Anmietung eines Sicherheitsdienstes oder einfach nur eine solide einbruchhemmende Tür sind die Grundlagen eines sicheren Hauses.

Einbruchhemmende Haustür

Das Hauptschutzelement ist eine einbruchhemmende Tür, die in 3 Widerstandsklassen erhältlich ist. Je höher die Klasse, desto besser der Schutz. Sie verfügen über verschiedene zusätzliche Zertifikate, wie z.B. ein Brandschutzzertifikat. Ihre Stahlkonstruktion aus Federn und Rahmen wird jeden Dieb deutlich verlangsamen. Zusätzlich gibt es 2 bis 4 verstärkte Schlösser und Einsätzen. Manchmal ist die Haustür aus Glas. In diesem Fall sollte das Glas mit einer dicken Acrylschicht abgedeckt werden (7-10 mm sind ausreichend). Denken Sie daran, dass eine gute einbruchhemmende Tür ganz oben auf unserer Liste der wichtigsten Diebstahlschutzmaßnahmen stehen sollte.

Einbruchhemmende Fenster

Der nächste Schritt ist der Einsatz von einbruchhemmenden Fenstern, zu denen auch Terrassen- und Balkontüren gehören. Dank ihnen wird es dem Dieb schwer fallen, den Raum zu betreten, auch mit Gewalt oder geeigneten Werkzeugen. Fenster dieser Art sollten aus mehreren notwendigen Elementen bestehen, die zu einem kompakten Ganzen zusammengefügt werden und die Effektivität ihres Betriebs maximieren. Wenn wir keine Gitter, Rollläden oder einbruchhemmenden Jalousien in Fenster einbauen wollen, ist die beste Lösung die Verwendung von Panzerglas mit verstärkten Beschlägen. Glas mit der höchsten Einbruchsicherheit sind Gläser der Klassen P3A und P4A. Sie bestehen aus zwei Glasscheiben und 3-4 Folienschichten.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Fensterschutzes ist der Diebstahlschutz. Dazu gehören Griffe mit Verriegelung oder Schlüssel, Einsätze zum Schutz vor Bohren im Inneren sowie Pilzrollen, die den Flügel sicher in den Rahmenverriegelungen halten. Damit das Fenster seinen Zweck erfüllen kann, sollte jedes Element durch einen erhöhten Widerstand und eine höhere Festigkeit gekennzeichnet sein. Zudem können Fenster auch mit Bruchsensoren ausgestattet werden. Das sind gängige Einbruchschutz-Maßnahmen vom Schlüsseldienst und sind gar nicht so teuer.

Alarmsystem

Das Alarmsystem ist ziemlich teuer, aber eine sehr nützliche Investition. Bei der Entscheidung, einen Alarm in unserem Haus zu installieren, ist es notwendig, die Dienste von Spezialisten in Anspruch zu nehmen. Dank eines solchen Systems werden unsere Türen und Fenster mit Bewegungsmeldern ausgestattet. Zudem wird eine Schalttafel installiert, auf der wir die Anforderungen an die Alarmanlage nach unserem Geschmack einstellen können. Wir erhalten auch einen speziellen Code, der für Unbefugte nicht zugänglich ist. Mit Hilfe des Codes können wir die Alarmanlage aktivieren oder deaktivieren. Der Alarm sollte hauptsächlich aktiviert werden, wenn wir schlafen oder weg von zu Hause sind. Im Notfall löst der Alarm ein sehr lautes Blinken aus, das jeden Einbrecher sicher abschreckt.

Außenbeleuchtung

Ein weiteres wichtiges Element ist die Außenbeleuchtung des Gebäudes. Schlecht beleuchtete Grundstücke bieten Einbrechern die Möglichkeit, unbemerkt ins Haus zu kommen. Die beste Art der Beleuchtung ist eine, die über einen eingebauten Bewegungssensor verfügt. Die Intensität der Bewegungsempfindlichkeit kann natürlich angepasst und an unseren Geschmack angepasst werden. Ein heller Lichtstrahl kann viele Eindringlinge überholen und gleichzeitig die Aufmerksamkeit anderer Menschen auf sich ziehen.

Timer für die Innenbeleuchtung

Während unserer Abwesenheit ist es eine gute Idee, Timer zu verwenden, die an die Innenbeleuchtung angeschlossen sind. Dadurch schalten sie während unserer Abwesenheit automatisch die Beleuchtung im Gebäude ein und simulieren unsere Anwesenheit. Wir können sie 30 Minuten vor Sonnenuntergang einstellen und die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass der Dieb das Haus mit einem großen Bogen umgeht. Die Timer können auch an den Fernseher angeschlossen werden, was das Ganze noch überzeugender macht. Diese Geräte sind relativ preiswert und sehr hilfreich.

Kamerasystem

Das letzte wichtige Element ist das Kamerasystem. Die Kameras können an der Außen- und Innenseite des Hauses platziert werden. Sie können auch versteckt werden, so dass Dritte keine Ahnung haben, dass jede Bewegung aufgezeichnet wird.

Besonders komfortabel sind hier IP-Kameras, die nur Strom und drahtlosen Internetzugang benötigen. Die Bilder werden in Echtzeit an den Server des Herstellers gesendet, und wir können sie jederzeit und von jedem Ort der Welt aus betrachten.

Die Kameras können mit Bewegungs- oder Tonsensoren ausgestattet werden, wodurch die Kamera nur dann Videos aufnehmen kann, wenn sie Bewegungen oder Schallpegel erkennt. Die Kameras sollten so platziert werden, dass alle zu schützenden Orte in Reichweite sind – am besten an allen möglichen Eingängen zum Haus.

Weitere Möglichkeiten, den Schutz der Privatsphäre Ihres Hauses zu erhöhen

Alle ungeschlagenen Bäume und Sträucher, die unseren Innenhof schmücken, sind potentielle Zufluchtsorte für Einbrecher. Wir sollten beschließen, unser Grün zu schneiden, damit wir Verstecke beseitigen und den Blick aus unseren Fenstern freigeben können. Dadurch werden die Eingangstüren, die Veranda und die Fenster für unsere Nachbarn und zufällige Passanten sichtbar.

Durch die Verwendung von Vorhängen, Jalousien oder Rollläden kann die Einrichtung unserer Häuser aus dem Blickfeld gegerückt werden. Auf diese Weise wird das Haus nicht mehr als Begehrlichkeitsobjekt für Diebe dienen, die manchmal durch die Beobachtung der Räume nach ihren Zielen suchen.

Manchmal, wenn wir das Haus verlassen, lassen wir die Türen oder Fenster offen. Bevor wir unser Haus verlassen, sollten alle Fenster fest verschlossen und die Tür verschlossen sein.

Schützen Sie Ihr Zuhause und nutzen Sie die Hilfe von Sicherheitsfirmen

Wir können das gesamte Objekt mit einer Hausratversicherung versichern, die uns für alle Verluste entschädigt, die wir während des Diebstahls erleiden könnten. Um diese Art von Versicherung zu erhalten, sollten wir jedoch zuerst unser Haus ordnungsgemäß absichern, indem wir zertifizierte Sicherheitssysteme verwenden und die Anforderungen der Versicherungsgesellschaft erfüllen. Hier sind einige Beispiele für Einbruchschutz und Sicherheitstechnik. Andernfalls kann es sogar dazu kommen, dass im Falle eines Diebstahls keine Entschädigung geleistet wird.

Eine weitere Möglichkeit ist die Beauftragung einer Sicherheitsfirma, die das Haus nachts und in unserer Abwesenheit überwacht. Die Arbeit eines solchen Unternehmens basiert in erster Linie auf der Anbindung der Alarmanlage an das Netzwerk. Zum Zeitpunkt des Einbruchs wird das Sicherheitsunternehmen als erstes darüber informiert und in der Regel innerhalb weniger Minuten erscheint das Sonderteam auf dem geschützten Grundstück. Sie sind in der Regel gut ausgerüstet und ausgebildet, so dass die Chance, dass sie einen Dieb fangen, sehr hoch ist.

Ein vertrauenswürdiger Nachbar ist ein echter Schatz. Wenn wir im guten Umgang mit unseren Nachbarn sind, können wir es immer als zusätzliches Element zum Schutz unseres Hauses nutzen. In unserer Abwesenheit können die Nachbarn unsere Post abholen und sich um das Haus kümmern. Darüber hinaus erhöht ein guter Nachbar die Chance, einen Einbrecher zu bemerken und die Polizei zu rufen.

Der letzte, wenn auch nicht der schlechteste Weg ist, einen Hund zu haben. Je größer, desto besser. Der deutsche Schäferhund ist hier ein idealer Kandidat. Bevor wir uns für ein neues und bellendes Familienmitglied entscheiden, können wir eine Fachausbildung in Anspruch nehmen. Dank einer solchen Ausbildung wird unser Hund jedem Befehl gehorchen und weiß auch genau, was zu tun ist und wie man sich gegenüber einem Dieb zu verhalten hat. Gut ausgebildete Hunde sind sehr loyal und verteidigen unser Eigentum um jeden Preis.

Fazit: Wie kann man sein Zuhause am besten schützen?

Schließlich stellt sich die Frage, wie wir unser Haus am besten vor Einbruch schützen können. In der Tat, je mehr wir tun, desto sicherer wird unser Zuhause sein. Es sei jedoch daran erinnert, dass wir in erster Linie angenehm leben sollten und Sicherheitsfragen den Alltag nicht lähmen dürfen.

Die Verwendung von einbruchhemmenden Türen, verstärkten Scheiben und Alarmen scheint ausreichend zu sein, vorausgesetzt natürlich, dass wir vernünftig sind und keine Fenster offen lassen, z.B. wenn wir das Haus verlassen. Deutschland ist ein relativ sicheres Land, was nichts daran ändert, dass dennoch grundlegende Sicherheitsmaßnahmen angewendet werden müssen.

Quellen und weiterführende Infos

https://www.t-online.de/heim-garten/bauen/einbruchschutz/

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Kommentar hinterlassen zu "Einbruchschutz – So schützen Sie Ihr Haus vor Einbrechern"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*