Elektrisch höhenverstellbare Schreibtische im Vergleich: Das sind die Besten

Elektrisch höhenverstellbare Schreibtische im Vergleich

Wenn die Rückenschmerzen in der Lendenwirbelsäule mal wieder plagen, dann liegt das wahrscheinlich an einer ungesunden Körperhaltung, die insbesondere am Schreibtisch immer häufiger zu beobachten ist. Diese im ersten Moment harmlos erscheinenden Beschwerden können dauerhafte und gefährliche Schäden mit sich ziehen, mit denen vor allem an der Wirbelsäule nicht zu spaßen sind.

Diesem Problem ist sich durchaus auch der Möbelbranche bewusst, weshalb die höhenverstellbaren Schreibtische nicht nur bei den Unternehmen, sondern auch bei den Kunden immer beliebter werden. Damit Sie die richtige Wahl bei einem Kauf treffen, stellen wir Ihnen im Folgenden fünf beliebte Modelle an höhenverstellbaren Schreibtischen dar.

Uplift Desk

Eine Firma, die sich auf ein bestimmtes Produkt spezialisiert: Dieses Geschäftsmodell verfolgen zahlreiche erfolgreiche Konzerne. So auch Uplift Desk, die sich ausnahmslos auf höhenverstellbare Schreibtische fokussiert.

Das Besondere dabei: Die Arbeitsfläche lässt sich hier individuell anpassen, sodass keine Wünsche offen bleiben. Nicht nur die Höhe und das Material, sondern auch die Anzahl an Schubläden und Fächern kann vom Kunden selbst angegeben werden, was sich dementsprechend jedoch auch auf den Preis auswirkt: Die vorgefertigten Modelle beginnen bei ca. 1.400 €, wobei zusätzlich hohe Versandkosten anfallen, da der Schreibtisch in den USA hergestellt wird.

Yaasa Desk Basic und Yaasa Desk Pro 2

Schon seit vielen Jahren fokussiert sich der europaweite Konzern Yaasa auf elektrisch höhenverstellbaren Schreibtische, sodass hier zwei Modelle äußerst interessant erscheinen.

Zum einen kann der Yaasa Desk Basic durch sein schlichtes und wesentliches Design punkten, da er entweder in einem modernen Schwarz oder in einem klaren Weiß glänzt. Die kompakten Maße von 135 mal 70 Zentimetern erlauben es dem Yaasa Desk Basic, sich jedem Raum optimal anzupassen. Auch die variierende Höhe von 71 bis 120 Zentimetern reicht für den Bedarf vollkommen aus.

Zusätzlich überzeugt die elektronische, schnelle und leise Höhenverstellung von Yaasa, welche bei einem Preis von unter 500 € nicht selbstverständlich scheint.

Zum anderen bietet die Firma mit dem Desk Pro 2 eine fortgeschrittene, komfortablere Variante, welcher mehr Möglichkeiten zur individuellen Entfaltung birgt. In drei verschiedenen Größen und weiteren Akazien- und Eichen-Designs sieht die Arbeitsfläche nicht nur optisch hochwertig aus.

Zusätzlich zu den in der Desk-Basic-Variante enthaltenen Extras kommt der Yaasa Desk Pro 2 sowohl mit einem Anti-Kollision-Sensor als auch mit einer Tastensperre daher, wodurch unfreiwillige Fehler vermieden werden sollen.

In Verbindung mit dem Yaasa Cable Management ist es dem Kunden ebenfalls möglich, die Kabel ordentlich und übersichtlich zu verstauen, um das cleane Design des Schreibtisches nicht zu stören. Preislich liegt der Yaasa Desk Pro 2 (abhängig von der ausgewählten Größe) um die 600 €.

Topfit von Krieg

Weitaus günstiger kommt man bei dem Modell der Firma mit dem ungewöhnlichen Namen “Krieg” davon: Für knapp 400 € ist die Variante “Topfit” ein solider höhenverstellbarer Schreibtisch mit hochwertiger, deutscher Verarbeitung. In dieser Preisklasse geht die Anpassung bei den meisten Modellen durch lästiges Kurbeln vonstatten. Anders aber beim “Topfit”, welcher sich bequem elektrisch auf eine Höhe zwischen 65 und 125 Zentimetern einstellen lässt.

Hinzu kommt die in Lichtgrau oder Ahorn erhältliche Arbeitsfläche mit einer Dicke von 2,5 Zentimetern, welche sowohl optisch als auch praktisch überzeugt. Die mächtigen T-Füße wirken zwar für manche Kunden klobig, jedoch wird dieser durch den integrierten Bodenausgleich gerechtfertigt.

Bekant von Ikea

Natürlich darf bei einer Möbelauflistung ein Modell des schwedischen Mega-Konzerns nicht fehlen. Der Schreibtisch mit dem ausgefallenen Namen “Bekant” kann durchaus mit Kriegs “Topfit” verglichen werden, denn auch hier funktioniert die Höhenverstellung elektrisch auf eine Höhe zwischen 65 und 125 Zentimetern.

Des Weiteren bezieht sich die Größe der Arbeitsfläche von 160 mal 80 Zentimetern auf das Standardmaß, welches für die meisten Zwecke ausreichen dürfte. Der Preis für das weiße, bzw. weiß-schwarze Modell liegt bei 430 €. Wer eine Oberfläche mit Holzoptik wünscht, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Dennoch bietet Ikea mit “Bekant” ein Mittelklassen-Modell mit zahlreichen Argumenten für sich.

Jarvis Bamboo Adjustable Standing Desk von Fully

Ähnlich wie der Uplift Desk ist es dem Kunden auch beim belgischen Anbieter Fully möglich, einen komplett individuellen höhenverstellbaren Schreibtisch zu bestellen. Doch nicht nur die Tischhöhe, -größe, und -farbe, sondern auch spezielle Wünsche wie gerade oder runde Kanten, Steckdosen-Slots oder sogar Flaschenöffner lassen sich beliebig anpassen und integrieren.

Natürlich ist der Preis stark abhängig von der individuell gewählten Auswahl, jedoch kommt man bei Fullys “Jarvis Bamboo Adjustable Standing Desk” allgemein günstiger davon als beim Uplift Desk: Die einfachsten Varianten beginnen bei ca. 620 € inklusive Versandkosten. Demnach bietet Fully eine gute Möglichkeit, sich sein eigenes Mittel- bis Oberklassenmodell zu bestellen.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Kommentar hinterlassen zu "Elektrisch höhenverstellbare Schreibtische im Vergleich: Das sind die Besten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*