Wie funktioniert die energetische & geistige Wirbelsäulenaufrichtung?

Rückenschmerzen? Die Lösung könnte eini geistige Wirbelsäulenaufrichtung sein!Geistige und energetische Wirbelsäulenbegradigung bei Rückenbeschwerden | © artstudio_pro / Fotolia

Das Rückenmark, der Sitz der wichtigsten Energiemeridiane, Chakren und Neuronen, definiert die Qualität unseres Lebens. Im Mutterleib ist die Wirbelsäule das erste, was sich bildet. Erst danach entwickelt sich der Körper mit all seinen Gliedmaßen. Dann verbringen wir den Rest unseres Lebens mit unserer Wirbelsäule “hinter uns”. Wir stellen uns der Welt und alles Leben bewegt sich von hinten nach vorne, von der Wirbelsäule in die Welt.

Aus physikalischer Sicht ist die Wirbelsäule ein wichtiger Kanal für alle körperlichen Reize, die über die Nerven an das Gehirn übertragen werden. Es ist zusammen mit dem Gehirn Teil unseres zentralen Nervensystems. Aber auch auf spiritueller Ebene ist die Wirbelsäule die Quelle all unserer Energie. Hier liegen die drei großen Energiekanäle oder Nadis in unserem Körper. Bei einer geistigen Wirbelsäulenaufrichtung geht es unter anderem um diese Energiekanäle, aber dazu später mehr.

Ausgehend von der Basis der Wirbelsäule bewegen sich die Ida- und Pingala-Nadis in Spiralen wie der DNA-Helix und kreuzen sich an jedem Chakra oder Energieportal. Das dritte Nadi, Sushumna, ist der zentrale Energiekanal im menschlichen Körper, der von der Basis der Wirbelsäule bis zur Krone des Kopfes reicht und die Kundalini-Energie, die ursprüngliche evolutionäre Kraft, in sich trägt.

Die Chakren liegen in der Wirbelsäule und verwandeln die riesigen kosmischen Kräfte des Universums und bringen sie von einer kosmischen Größenordnung auf eine Ebene, die wir sicher nutzen können. Körperliche und psychische Energien in den Chakren motivieren dann unseren Körper und Geist und schaffen Gedanken, Gefühle und Wünsche, die uns motivieren, in die Welt voranzuschreiten.

Die sieben großen Chakren befinden sich an der Kreuzung von Ida, Pingala und Sushumna. Diese Chakren sind weiterhin verantwortlich für unsere Beziehung zu uns selbst, zu anderen, definieren unser spirituelles Wachstum, unsere Natur, Gedanken und so weiter.

Die Wirbelsäule wird im Sanskrit als Meru Danda bezeichnet, wo Meru auch den heiligen Berg Meru aus der hinduistischen Mythologie bedeutet, der als Achse der Erde mit einem ganzen Sonnensystem, das sich um sie dreht, betrachtet wurde. Mit anderen Worten, die Wirbelsäule ist die Achse des menschlichen Körpers, die als Bindeglied zwischen Erde und Himmel fungiert.

Nach der hinduistischen Mythologie wollten einst Götter und Dämonen Nektar der Unsterblichkeit oder “Amrita” extrahieren und so versammelten sie sich am Berg Meru und begannen, die um den Berg Meru gewundene Schlange hin und her zu ziehen. So wird das Meer des Lebens aufgewühlt, um den Nektar der Unsterblichkeit hervorzuheben. Nach den Veden ist unsere Wirbelsäule wie der Berg Meru und wenn sie aufgewühlt wird, kann der Nektar der Unsterblichkeit und Glückseligkeit, in Bezug auf eine freie Krankheit und ein glückseliges Leben extrahiert werden.

Geistige Aufrichtung der Wirbelsäule

Was ist die “Geistige Wirbelsäulenaufrichtung”?

  • Die “Geistige Wirbelsäulenbegradigung” ist eine Art Heilung, die in ihrer Wirkung unvergleichlich ist.
  • Sie ist ein spiritueller Akt, bei dem davon ausgegangen wird, dass die Heilung nur vom Geist durchgeführt wird.
  • Die Korrektur einer schrägen Beckenposition mit dem Beinlängenausgleich, der Aufrichtung der Schultern und der Wirbelsäulenaufrichtung wird in Sekundenschnelle dauerhaft, ohne Körperkontakt, nur durch die Kraft des intelligenten, heiligen Geistes möglich!
  • Die geistige Wirbelsäulenaufrichtung ist einzigartig und dauert meist ein Leben lang.
  • Sie ist auch für Tiere geeignet.

Wie wirkt die energetische Wirbelsäulenaufrichtung auf Körper, Geist und Seele?

Stellen Sie sich vor, Sie hätten stundenlang Taschen aus Zement auf Ihren Schultern getragen und Ihr Körper reagiert mit Rückenschmerzen. Aufgrund dieses psychischen Leidens verzerrt und verdreht sich die Wirbelsäule, die Schulterblätter sind nicht auf gleicher Höhe oder Ihr Becken wird schief. Eine Ungleichheit der Beinlängen ist die Folge. Diese Veränderungen des Körpers sind sichtbar, Ihre Körperhaltung ist beeinträchtigt.

Wenn Sie sich vorstellen, dass eine Säule Stabilität und Unterstützung gewährleisten soll, werden Sie verstehen, dass die kleinste Veränderung diese Stabilität gefährdet und sich auf alles auswirkt, was die Säule eigentlich tragen sollte. Auf die Wirbelsäule übertragen bedeutet dies, dass alle Organe, Zellen und Nerven betroffen sind. Der Mensch wird krank, weil die “göttliche Ordnung” gestört ist!

Die Wiederherstellung dieser “göttlichen Ordnung” und damit der “geistigen Wirbelsäulenaufrichtung” ist nur durch die Kraft des heiligen Geistes möglich. Die universelle Lebensenergie verteilt sich im ganzen Körper, Blockaden werden gelöst und die Energie kann ungehindert wieder fließen. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und wirken im ganzen Körper auf allen Ebenen. Der Geist wird von seinem Leiden befreit und der Mensch macht sich bereit.

Die Wirbelsäule wird geglättet. Dies spiegelt sich in einem besseren Wohlbefinden wider und ist sichtbar.

Wer sollte eine geistige Wirbelsäulenaufrichtung anwenden?

Diese allgemeine Heilungshilfe ist wichtig für alle Menschen, egal wie alt sie sind oder welche Symptome sie haben oder wie schwer und fortgeschritten eine Krankheit ist. Aber auch präventiv durchgeführt ist es eine Investition in die Zukunft für alle.

Die Aufrichtung der Wirbelsäule hat positive Wirkung u.A. auf:

  • Iliosakralschmerzen
  • Beckenschiefstand
  • Beinlängenungleichgewicht
  • Ischiasbeschwerden
  • Bandscheibenvorfall
  • Gleitwirbel
  • Hüftleiden
  • Arthrose
  • Skoliose
  • Knochenschwund
  • Osteoporose
  • Tinnitus
  • Kopfschmerzen
  • Parästhesie
  • Nervenerkrankung
  • Schwindel

Da die Energetische Wirbelsäulenaufrichtung nicht nur auf der körperlichen, sondern auch auf der geistigen und mentalen Ebene wirkt, hilft die Wiederherstellung der “göttlichen Ordnung” auch bei Depressionen, Lebenskrisen, Konflikten in einer Beziehung oder anderen schwierigen Situationen.

Ablauf der Wirbelsäulenbegradigung bei einem Geistheiler

Bevor es zur geistigen Wirbelsäulenbegradigung kommt, erhalten Heiler einen visuellen Überblick über Ihre Haltung und den Höhenunterschied Ihrer Schultern.
Für die Vorbereitung sitzen Sie und Ihre Füße sind so positioniert, dass sie eine mögliche Beinlängenungleichheit aufweisen, die bei fast jedem Menschen existiert.

Dann beginnt die eigentliche Wirbelsäulenaufrichtung. Diese geistige Handlung, die absolut schmerzfrei ist, dauert nur wenige Minuten und geschieht berührungslos. Der Beinlängenausgleich ist nun auf gleicher Ebene und sichtbar. Unmittelbar nach dem Richten erfolgt eine energetische Behandlung, um das Richten zu stabilisieren.

Die energetische Wirbelsäulenbegradigung ersetzt nicht medizinische, psychiatrische oder andere Behandlungen, sondern dient als Ergänzung dazu. Sie wird nur auf Verlangen des Kunden erteilt. Der Kunde übernimmt die volle Verantwortung. Heilungsversprechen werden von Geistheilern nicht gegeben.

Die geistige Wirbelsäulenaufrichtung mit Beinlängenausgleich vor laufender Kamera – mit Anne Hübner

Das Kreuzbein ist unser Schwerpunkt

Die Wirbelsäule besteht aus fünf verschiedenen Teilen, Hals-, Brust-, Lenden-, Kreuz- und Steißbein, von denen der bedeutendste das Kreuzbein ist. Es liegt an der Basis der Wirbelsäule und verbindet die obere und untere Körperhälfte. Judith Harris sagte in ihrem Buch “Jung and Yoga”:

“Der Schwerpunkt liegt oben auf dem Kreuzbein, was das Kreuzbein zum Mittelpunkt unserer Beziehung zur Erde, zum Körper und zu unserer menschlichen Realität macht. “

Während die Schwerkraft vom Kopf bis zu den Knien und Füßen durch unseren Körper fließt, fungiert das Kreuzbein als zentrales Zentrum für den Fluss der Energie in entgegengesetzte Richtungen. Harris fügte hinzu:

“Die Schwerkraft wird die Füße in den Boden ziehen und uns den Anker geben, den wir brauchen, um in der Welt zu leben”, doch sie wird “durch die Tendenz der Lebewesen konterkariert, sich auszudehnen und zur Sonne aufzusteigen”.

Im Hatha-Yoga gilt das Kreuzbein als heiliger Knochen, weil es buchstäblich die untere Hälfte unseres Körpers mit der oberen Hälfte verbindet. Es wird als ein Ort der Transformation gesehen, an dem die Vereinigung von oben und unten, von Göttlichem und Menschlichem stattfindet.

Die Tatsache, dass die meisten von uns an Schmerzen im unteren Rückenbereich leiden, ist darauf zurückzuführen, dass wir diesen Bereich vernachlässigen und mit dem Zentrum von uns selbst getrennt sind. Hier ist eine energetische Wirbelsäulenaufrichtung sinnvoll, um Ihre Wirbelsäule gesund und frei von Blockaden zu halten, mit einer gesunden Vernetzung von Nerven und von Neuronenübertragungen.

Aufrichtung & Meditation erfordert auch, dass wir unsere Wirbelsäule gerade und in einer Linie mit Kopf und Hals halten, um die Ziele zu erleben, die zu Beginn einer geistigen Wirbelsäulenaufrichtung gesetzt wurden. Daher ist es ein Muss, eine korrekte Haltung für einen ununterbrochenen Fluss des Pranas in unserem Körper zu gewährleisten.

Die Wirbelsäule – Grundlage des individuellen Bewusstseins

Um mit den Chakren zu arbeiten, müssen wir unser Bewusstsein wieder in unser Rückenmark zurückbringen. Die physische Wirbelsäule ist eine der wichtigsten Unterstützungsstrukturen für unseren Körper und Geist. Sie ist auch die Grundlage unseres individuellen Bewusstseins als Rückenmark, denn die Nervenzellen innerhalb der Wirbelsäule tragen alle Nervensignale, die notwendig sind, um unseren Wach-, Traum- und Schlafzustand aufrechtzuerhalten.

Die Wirbelsäule wird durch die Maha-Gunas gesteuert.

Die Maha-Gunas (die Elemente der Realität) bestimmen die physischen, psychischen, emotionalen und spirituellen Funktionen der Wirbelsäule und sind die Grundlage für das individuelle Bewusstsein:

  • Tamas regiert die Struktur und schafft die physische Struktur der Wirbelsäule.
  • Rajas steuert die Bewegung und erzeugt nervöse Energie und Prana, die Grundlage für körperliche und geistige Energie.
  • Sattwa steuert das Bewusstsein und schafft individuelles Bewusstsein und die höheren Aspekte des Geistes.

Komplexe Muster von Nerven und Chemikalien im Gehirn und in der Wirbelsäule, die physikalische Grundlage für die Chakren, werden von Tamas gebildet und von Rajas motiviert. Sie schaffen die physische Grundlage dafür, dass sich die Chakren in der Welt ausdrücken können. Wenn Sattwa über Tamas und Rajas dominiert, sind die Knochen, Nerven und Chakren gesund.

Wenn sie nicht ausgeglichen sind, leiden wir. Wenn Tamas oder Rajas im Überschuss sind, kann Sattwa nicht frei arbeiten. Wir verlieren das Bewusstsein oder erleben irgendeine Form von Schwächen, entweder eine Blockade oder eine Dysfunktion, die wir bewältigen müssen, wenn wir wieder Gleichgewicht und Gesundheit erlangen wollen.

Erwecken Sie die spirituelle Wirbelsäule durch Wirbelsäulenaufrichtung

Die Kultivierung unserer spirituellen Wirbelsäule ermöglicht es uns, die Energie und Fähigkeiten in jedem Chakra zu nutzen, um uns selbst zu heilen, zu stärken und auszugleichen. Wir können uns in mächtige, bewusste und mitfühlende Wesen verwandeln, die mit den riesigen kosmischen Kräften der Schöpfung und darüber hinaus in Kontakt stehen.

Yoga Asana (Haltungen und Stretching) und Pranayama (Atemkontrolle) schaffen eine starke und flexible Wirbelsäule. Sie öffnen die Kanäle der Wirbelsäule und unterstützen den ungehinderten Fluss von Nervenimpulsen, Prana, mentalen und spirituellen Energien.

Die Ajapa japa Meditation ist eine der einfachsten und kraftvollsten Möglichkeiten, die spirituelle Wirbelsäule aufzurichten. In dieser Praxis werden der Atem, ein Mantra, unser Geist und unser Bewusstsein zu einer starken Kraft verschmolzen, die dazu bestimmt ist, sich auf und ab der Wirbelsäule zu bewegen. Es kombiniert und integriert physische, energetische und psychologische Energien, um Körper, Geist und Bewusstsein zu reinigen und zu transformieren. Alte Verunreinigungen werden entfernt, so dass unser ursprünglicher natürlicher Zustand des Seins zum Vorschein kommt.

Bewusstsein und Energie wandern durch die Kanäle der Wirbelsäule, um die Chakren zu erwecken und ihre verborgenen Gaben zu enthüllen. Die Wirbelsäule wird zu einer Antenne, die wir benutzen, um uns auf die groben und subtilen Bereiche einzustellen, die koexistieren und sich vermischen.

Geistige Wirbelsäulenaufrichtung – energetische Aufrichtung der Wirbelsäule

Joseph Pilates, der bekannteste Körpertrainer und Gründer der Pilates-Methode, sagte einmal:

“Du bist nur so alt, wie deine Wirbelsäule flexibel ist.”

Dies gilt in seiner Gesamtheit, denn unser Alter ist nicht durch die Anzahl der Jahre definiert, die wir auf der materiellen Ebene verbracht haben, sondern basiert auf der Abnutzung der verschiedenen Organe des Körpers, der Fähigkeit unserer Zellen, sich zu regenerieren und uns geschmeidig und flexibel zu halten.

Mit Hilfe von Yoga, Meditation und Wirbelsäulenaufrichtung kann der Altersprozess umgekehrt werden. Wie die fünf tibetischen Riten zu Jugendlichkeit und Langlebigkeit führen, kann die energetische Wirbelsäulenaufrichtung zu einem gesunden und ausgeglichenen Leben mit einem uneingeschränkten Fluss von Prana in unserem System führen.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Meditation als Vorbereitung auf eine Wirbelsäulenaufrichtung

  1. Sitzen Sie bequem auf einem Stuhl oder auf dem Boden in einer einfachen Haltung, mit aufgerichtetem Rücken und vorzugsweise weg von der Wand. Bringen Sie Ihre Hände in Meru Mudra, falten Sie alle Ihre Finger in Richtung Ihrer Handfläche, während Sie nur Ihren Daumen gerade halten und in der oberen Position des Daumen zum Himmel zeigen. Jetzt legen Sie die Hände auf Ihren Oberschenkel und bleiben Sie eine Weile hier.
  2. Schließen Sie Ihre Augen und bringen Sie Ihr Bewusstsein zu Ihrem Atem. Spüren Sie, wie der Atem die Spitzen Ihrer Nasenlöcher berührt und durch die Nasenwege zu Lunge, Zwerchfell, Bauch und ganz nach außen gelangt.
  3. Bewegen Sie Ihr Bewusstsein allmählich auf die Wirbelsäule und visualisieren Sie es. Die lange Struktur mit Kurven und Wirbeln, die Wirbelsäule ist in ihrer perfekten Form gut sichtbar. Betrachten Sie Ihre Wirbelsäule als Beobachter und bewegen Sie Ihr Bewusstsein sanft auf und ab, indem Sie die Kurven der Wirbelsäule analysieren.
  4. Wenn Sie Ihr Bewusstsein in der Wirbelsäule bewegen, bestätigen Sie einen Faden oder die Silberkordel in der Mitte der Wirbelsäule, die von der Basis der Wirbelsäule bis zu ihrer Spitze verläuft. Diese Schnur ist das Sutratma oder der Faden des Lebens, der uns mit unserem höheren Selbst verbindet und uns in unserem physischen Körper erreicht. Außerdem verbindet es alle unsere Körper miteinander, angefangen vom physischen Körper über den ätherischen Körper bis hin zum astralen Körper, und so weiter.
  5. Visualisieren Sie diesen Silberfaden weiter und fühlen Sie, wie er leuchtet, was Ihren ganzen Körper weiter mit einem neuen Energieschub füllt. Die silberne Schnur entfernt alle Blockaden in Ihrer Wirbelsäule durch das von ihr ausgehende Licht, während sie alle Hindernisse im freien Fluss des Pranas oder der Lebenskraft heilt und Sie energetisiert und aufgeladen zurücklässt.

Halten Sie die Wirbelsäulenaufrichtung so lange wie Sie wollen und laden Sie sich vollständig auf. Mit regelmäßiger Übung würde die Visualisierung der Wirbelsäule, des Silberbandes und des Lichts einfacher und schneller werden.

Die Wirbelsäule ist die Achse, um die sich der menschliche Körper dreht. Wenn Sie Ihre Achse geschmeidig, gesund, flexibel und hydratisiert halten, werden Sie langfristige Vorteile sowohl materiell als auch metaphysisch erzielen. Aber es ist wichtig, eine gute Haltung zu halten und diese Wirbelsäulenaufrichtung wann immer Sie können zu praktizieren.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was ist geistige Wirbelsäulenaufrichtung?

Eine geistige Wirbelsäulenaufrichtung ist eine alte Methode, um die Wirbelsäule ins Gleichgewicht zu bringen und mehr. Bei einer energetischen Wirbelsäulenbegradigung bittet der Praktizierende um die “Begradigung” von Körper, Geist und Seele des Klienten. Geistheiler arbeiten oftmals mit der “Christus-Energie”, der Energie der reinen Liebe, um Blockaden zu lösen und den Energiekörper zu heilen, damit der physische Körper “folgen” kann.

Wie funktioniert geistige Wirbelsäulenbegradigung?

Die energetische Wirbelsäulenbegradigung wirkt sehr schnell. Das alles geschieht meist ohne Körperkontakt. Durch all dies erhält die Wirbelsäule die Möglichkeit, “wieder in Form” zu gleiten und Dinge wie Beckenschiefstand können besser werden oder sogar verschwinden.

Wenn Sie das Gewicht der Welt auf Ihren Schultern tragen, kann das auch die Gesundheit Ihrer Schultern beeinträchtigen. Die Entlastung von der “Last” kann helfen, diese Probleme zu lösen.

Es hilft auch bei Unruhe, Spannungen, grundlegenden Vertrauensproblemen und mehr. Sie werden überrascht sein, wie viel Einfluss eine Wirbelsäulenbegradigung haben kann. Sie können inneren Frieden erfahren, Gleichgewicht herstellen und bedingungslose Liebe zu allem, was es gibt, spüren. Eine Begradigung ist immer der Anfang von etwas Neuem.

Fazit zur Aufrichtung und Begradigung der Wirbelsäule

Nicht selten sind Dinge, die uns in unserem Alltag passieren, für uns schwer zu bewältigen. All die Dinge, die wir nicht loslassen können, verursachen Blockaden, die unseren Energiefluss stören und uns schwach oder krank fühlen lassen können. Viele dieser Blockaden befinden sich um unsere Wirbelsäule herum. Der Zustand unserer Wirbelsäule hat oft einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden, daher ist ein guter Energiefluss sehr wichtig.

Quellen und weiterführende Informationen

https://www.apotheken-umschau.de/Rueckenschmerzen/Rueckenschmerzen-Aufbau-der-Wirbelsaeule-und-wie-hier-Schmerzen-entstehen-12812_2.html

https://www.br.de/gesundheitstag/rueckenschmerzen/wirbelsaeule-wirbel-ruecken-100.html

[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]

Kommentar hinterlassen zu "Wie funktioniert die energetische & geistige Wirbelsäulenaufrichtung?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*