Kredite für den öffentlichen Dienst bleiben sehr gefragt

Kredir für öffentlichen Dienst steht hoch im Kurs

In Deutschland arbeiten fast 5 Mio. Menschen im öffentlichen Dienst. Angestellte im öffentlichen Dienst können für die nationale Regierung, das Land, die Gemeinde, das Wasseramt, die Polizei oder jede andere Institution arbeiten, die von der Regierung verwaltet wird. Was ein Kredit für den öffentlichen Dienst ausmacht und was die Vorteile sind, möchten wir Ihnen auf dieser Seite erläutern.

Angestellte im öffentlichen Dienst haben bei den Kreditgebern einen guten Ruf. Sie haben eine hohe Beschäftigungsgarantie und sind in der Regel sehr loyal bei der Rückzahlung des Darlehens, was bedeutet, dass es durchschnittlich weniger Zahlungsrückstände gibt. Infolgedessen ist ein Kredit für Mitarbeiter im öffentlichen Dienst oft billiger und sie leihen zu einem niedrigeren Zinssatz.

Sind Sie als Beamter tätig? Dann gibt es gute Chancen, dass Sie einen günstigen Kredit aufnehmen können. Auch wenn Ihr Partner als Beamter arbeitet und Sie nicht nicht, ist dies möglich. 

Kredit – öffentlicher Dienst profitiert finanziell

Ein Kredit für den öffentlichen Dienst ist nichts anderes als ein Darlehen für Menschen, die im öffentlichen Dienst (bspw. als Beamtin oder Beamter) arbeiten.

Der Arbeitgeber im öffentlichen Dienst gilt als stabiler, zuverlässiger Arbeitgeber. Viele Angestellte in diesem Bereich mit einem Kredit haben ihn immer ordentlich und pünktlich zurückgezahlt. Infolgedessen sind die Banken eher geneigt, einem niedrigeren Zinssatz zuzustimmen.

Das sollten Sie vor dem Kreditantrag wissen

Beamten genießen aufgrund ihrer besonderen Anstellung (Kündigungsschutz) ein besonderes Ansehen bei den Banken. Es mag übertrieben erscheinen, ein spezielles “Beamtendarlehen” zu schaffen. Es ist jedoch richtig, dass Beamte in vielen Fällen bessere Bedingungen erhalten als andere Verbraucher. Warum? Gerne erklären wir Ihnen das.

Darlehensanträge müssen natürlich geprüft werden. Dies geschieht durch die Verwendung eines Kredit-Scores. Je mehr Punkte Ihr Antrag erhält, desto besser sind die Konditionen des Darlehens. Beamte erhalten zusätzliche Punkte auf der Grundlage des stabilen Arbeitgebers. Daher ist die Beantragung eines Beamtendarlehens eine vorteilhafte Lösung.

Es klingt sehr banal, aber das ist in der Tat alles. Bei jeder Bewerbung, ob Sie Beamter sind oder nicht, werden viele weitere Faktoren berücksichtigt. Wie hoch ist Ihr Einkommen? Wie lange leben Sie schon an Ihrer jetzigen Adresse? Wie lange arbeiten Sie schon für Ihren derzeitigen Arbeitgeber? Sind Sie Single oder verheiratet? Dies alles sind Faktoren, die die Bank bei der Abwägung Ihres Kreditantrags berücksichtigt.

Sind Sie Beamter und wollen Sie sich günstig Geld leihen? Erkundigen Sie sich zunächst bei Ihrem Arbeitgeber, ob es laufende Projekte oder Subventionen gibt. Ist dies nicht der Fall, nutzen Sie Vergleichsrechner im Internet, beispielsweise auf www.beamtendarlehen.de, um den günstigsten Kredittarif zu finden.

Beantragung eines Darlehens

Im Internet können Sie rund um die Uhr ein kostenloses und unverbindliches Darlehen für Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes beantragen. Auf dem Antragsformular füllen Sie einfach die erforderlichen Informationen aus, um ein kostenloses Angebot zu erhalten. Diese wird Ihnen per E-Mail und auf Wunsch auch per Post zugesandt. Auf diese Weise können Sie zu Hause in aller Ruhe prüfen und vergleichen.

Und was, wenn Sie einen Kredit brauchen, aber kein Beamter sind?

Als Beamter Geld zu leihen, sollte recht einfach und günstig sein. Es gibt jedoch keinen Grund zur Sorge, wenn Sie kein Beamter sind. Auch für “normale” Angestellte gibt es derzeit günstige Kredite. Während Verbraucherkredite in der Regel etwas teurer sind, können Immobilienkredite aktuell sehr günstig aufgenommen werden. Die Sicherheit der Bank holt sich der Kreditgeber durch einen Eintrag ins Grundbuch der Immobilie. Kann der Kreditnehmer nicht mehr zahlen, so hat die Bank wenigstens noch den Hypothekenwert der Immobilie.

Bevor jedoch ein Kredit vergeben wird, prüft der Kreditgeber akribisch jedes relevante Detail. Banken untersuchen unter anderem auch, wie lange Sie bei Ihrem jetzigen Arbeitgeber sind. Außerdem wird überprüft, ob Sie zur Miete wohnen oder bereits eine Wohnung oder ein Haus besitzen. Haben Sie bereits Kredite gehabt und wurden diese immer pünktlich bezahlt? Auch wird immer ein Blick in die Schufa-Akte geworfen.

Es steht Ihnen also nichts im Wege, ein günstiges Darlehen zu beantragen, wenn Sie kein Beamter sind. Für günstige Kreditkonditionen müssen Sie allerdings gute finanzielle Voraussetzungen mitbringen.


Aktuelles: Rekordzahlen bei der Aufnahme von Beamtendarlehen

Die Mitarbeiter im öffentlichen Dienst, speziell die Beamten nehmen immer häufiger Kredite auf. In diesem Jahr verzeichnen Banken Rekordzahl von Kreditanträgen aufgrund der niedrigen Zinsen und der großen Nachfrage.

Noch nie wurden so viele Kreditanträge gestellt wie im zweiten Quartal 2019. Dies wurde kürzlich durch Kreditvermittler für Beamtendarlehen auf der Grundlage ihrer eigenen Zahlen bekannt gegeben.


Fazit zum Kredit für Mitarbeiter im öffentlichen Dienst

Ein Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst hat mehr Sicherheit in seinem Job. Untersuchungen haben gezeigt, dass jene Arbeitnehmer eine bessere Zahlungsmoral haben und daher ein Darlehen zu besseren Konditionen aufnehmen können als die Bedingungen auf dem aktuellen Markt.

Das vergünstigte Darlehen gilt für Beamte, den Partner eines Beamten und verschiedene Banken, die dieser Zielgruppe Geld leihen. Nicht jede Bank bietet diesen Kredit an und nicht jede Zielgruppe kann diesen Kredit erhalten.

Das Beamtendarlehen ist sehr vorteilhaft: Aufgrund der von Ihrem Arbeitgeber gebotenen Sicherheit und der guten Zahlungsmoral von Beamten im Allgemeinen verlangt die Bank nur einen niedrigen Zinssatz auf Ihr geliehenes Geld.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Kommentar hinterlassen zu "Kredite für den öffentlichen Dienst bleiben sehr gefragt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*