Tipps zur Entrümpelung und Reinigung der Wohnung

Wohnung sauber halten

Bei einem Umzug stehen viele oftmals vor einem großen Chaos. Die alte Wohnung muss leer und sauber übergeben werden und die neue Wohnung muss eingerichtet werden. In vielen Fällen kommen nicht alle Möbel mit in die neue Wohnung, sodass teilweise eine Haushaltsauflösung stattfindet und alte Möbel und Gegenstände entsorgt, also die Wohnung entrümpelt werden muss. Anschließend wird die Wohnung besenrein übergeben.

Dann kommt die zweite Herausforderung. Die neue Wohnung muss eingerichtet werden. Nachdem neue Möbel gekauft und aufgebaut wurden, muss Ordnung geschaffen werden. Jeder Gegenstand des Haushalts muss wieder seinen Platz finden. Erst wenn die Wohnung perfekt eingerichtet ist, beginnt die Wohlfühlphase. Damit diese möglichst lange anhält, muss regelmäßig für Sauberkeit gesorgt werden.

Nachfolgend haben wir ein paar Tipps zusammengetragen, wie Sie Ihre Wohnung reinigen können, damit sie dauerhaft sauber bleibt.

Tag 1: Teilen Sie die Arbeit auf alle Haushaltsmitglieder auf

Die Basis ist eine gute Organisation. Machen Sie eine Liste aller Aufgaben, die Sie im Laufe der Zeit schrittweise streichen werden. Setzen Sie Prioritäten – wenn Sie die wichtigsten Aktivitäten aufschreiben, versuchen Sie, diejenigen auszulassen, die nicht unbedingt zeitnah erledigt werden müssen. Reinigen Sie Ihr Zuhause in Abschnitten, dies wird es Ihnen leichter machen, Ihre Arbeit genau zu erledigen. Bevor Sie anfangen, die Unordnung zu bekämpfen, bereiten Sie alle Produkte vor, die Sie für die Reinigung benötigen, damit Sie am nächsten Tag mit der Arbeit beginnen können. Beteiligen Sie alle Haushaltsmitglieder an einer Aufräumaktion und schreiben Sie zur besseren Orientierung bestimmte Ziele auf ein Blatt Papier und hängen Sie es an einen sichtbaren Ort im Haus, z.B. an den Kühlschrank.

Tag 2: Fensterreinigung

Auf der Liste der To-Dos nimmt die Fensterreinigung einen wichtigen Platz ein. Es ist eine Aktivität, die bei den Haushaltsmitgliedern nicht viel Begeisterung hervorruft. Bei der Fensterreinigung lohnt es sich, mit der Zeit zu gehen und bewährte Reinigungsmittel zu verwenden, die selbst den lästigsten Schmutz im Handumdrehen entfernen.

Das Putzen von Fenstern mit der traditionellen Methode ist recht zeitaufwendig. Dank fortgeschrittener Entwicklung brauchen wir das Glas nicht zu polieren, sondern wischen es einfach mit einer Flüssigkeit ab, die für die Reinigung von Glasoberflächen bestimmt ist. Es gibt außerdem inzwischen Fensterputzroboter, die diese Arbeit zuverlässig übernehmen.

Tag 3: Reinigung von Staub und Schmutz

Wenn Sie Ihr Zuhause effektiv reinigen, ist die Reihenfolge der Arbeit wichtig, also reinigen Sie zuerst flache Oberflächen, dann Regale, Dekorationen und TV- sowie HiFi-Geräte. Für die effektivste Reinigung beginnen Sie mit den höchsten Regalen und Gegenständen und reinigen Sie die Böden zum Ende. Wählen Sie zum Abwischen der Regale ein Mikrofasertuch mit antistatischen Eigenschaften, damit Sie Staub schnell und ohne Wasser und zusätzliche Ressourcen entfernen können.

Ein Saugroboter kann Haare und Staub von Böden aufsaugen. Er saugt den Boden selbst, einschließlich Teppiche, ab. Für uns spart das viel Zeit – wenn der Roboter reinigt, können wir uns um den nächsten Raum kümmern.

Tag 4: Küche und Bad putzen

Der Putzplan muss die Küche und das Badezimmer beinhalten. Wenn es um den ersten Raum geht, denken Sie daran, mit dem Reinigen mit Kühlschrank und Backofen zu beginnen. Verwenden Sie dazu Backpulver – kombiniert mit Wasser wirkt es Wunder. Die entstandene Mischung in eine Auflaufform gießen und in den Ofen stellen. Dampf entfernt problemlos Schmutz. Wenn sie jedoch extrem hartnäckig sind, verwenden Sie Aluminiumfolie und Reinigungsmilch. Verwenden Sie Folie, um Kugeln herzustellen, die als Schwamm verwendet werden können, der in Kombination mit den Wirkstoffen selbst die schmutzigsten Rückstände entfernt.

Achten Sie bei der Reinigung des Badezimmers besonders auf die Fliesen und den Raum hinter den Schränken oder der Waschmaschine. Dies sind Orte, die in der Regel nicht ständig gereinigt werden. Das Badezimmer ist ein Ort, an den fast jeder eingeladene Gast kommt, so dass es unsere Pflicht ist, es sauber zu halten.

Lassen Sie uns nach Produkten greifen, die keine zusätzlichen Reinigungsmittel erfordern. Wir werden nicht nur Zeit, sondern auch Geld sparen. Bei der Reinigung des Badezimmers ist ein Anti-Kalk-Tuch äußerst nützlich, da es leicht Kalkrückstände durch Leitungswasser entfernt.

Tag 5: Kümmern Sie sich um die Details

Sobald Sie die allgemeine Ordnung wiederhergestellt haben, widmen Sie sich den wenig saugfähigen Aktivitäten wie dem Polieren von Silber und der Reinigung des Geschirrs. Polieren Sie das Glas mit einem weichen Tuch. Silber hingegen erhält sein makelloses Aussehen durch ein spezielles Poliertuch zurück, das Wasser aufnimmt, Ablagerungen entfernt und keine Kratzer verursacht. Zum Schluss sorgen Sie für saubere Tischdecken und Gardinen.

Nach der Reinigung können Sie die saubere Wohnung in vollen Zügen genießen und sich der Ordnung erfreuen, denn das Leben ist nicht nur Putzen, Kochen und Backen da, sondern vor allem für Freude an Begegnungen mit Familie und Freunden.

10 weitere Putztipps für ein sauberes Zuhause

[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]

Kommentar hinterlassen zu "Tipps zur Entrümpelung und Reinigung der Wohnung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*