SEO – Webseitenoptimierung für Suchmaschinen

SEO

Jeder Online-Unternehmer möchte so viele Kunden wie möglich gewinnen. Oftmals erstellen wir stundenlang brillante Grafiken und Inhalte, um den Traffic zu erhöhen. Eine Überraschung ist der Moment, in dem der moderne Service nicht den erhofften Gewinn bringt. Der Grund ist, dass selbst das beste Design und der beste Inhalt keine Garantie für den Erfolg in der Suchmaschine ist. Sie benötigen eine Suchmaschinenoptimierung, die Ihnen hilft, Millionen von Internetnutzern zu erreichen. Aber worum geht es eigentlich?

Es geht um die Position von Websites in den Suchergebnissen ist. Dafür gibt es zwei wichtige Arten von Online Marketing in Suchmaschinen: SEO, d.h. Website-Optimierung für Suchmaschinen, und PPC (Pay Per Click), also kostenpflichtige Anzeigen. Wir möchten Ihnen nachfolgend kurz vorstellen, wie Suchmaschinen funktionieren und Ihnen das Basiswissen der Suchmaschinenoptimierung näher bringen.

Suchmaschinenoptimierung – wie hat es angefangen?

Wie begann die Suchmaschinenoptimierung? Internet-Suchmaschinen haben mit der Entwicklung des Internets und der Zunahme der Inhalte auf den Seiten an Bedeutung gewonnen.

Suchmaschinen waren sehr nützlich, um interessante Inhalte im Labyrinth der Websites zu finden. Der Mechanismus ihrer Aktionen war jedoch sehr einfach und basierte nur auf Schlüsselwörtern – es genügte, sie unter die Meta-Tags einer bestimmten Website und mehrmals in ihrem Inhalt zu setzen. Je mehr sie mit dem übereinstimmten, was der Benutzer in der Suchmaschine eingab, desto höher war die mit ihnen markierte Seite in den Suchergebnissen.

Es wurde schnell bemerkt, dass dies für Werbeaktivitäten nützlich sein könnte. Marketingspezialisten interessierten sich für die Materie, aber diese Form der Werbung war zunächst nicht sehr effektiv. Es gab mindestens zwei Gründe. Die erste war, dass Crawler und Bots in Suchmaschinen nicht so effizient waren wie heute und oft erschien eine neue Seite in den Suchergebnissen, zum Beispiel wenige Wochen nach ihrer Erstellung. Die zweite stand im Zusammenhang mit den unethischen Handlungen vieler Webmaster, insbesondere pornographischer Websites. Ihre Aktivität heißt Black Hat SEO und bestand darin, beliebte Keywords in Meta-Tags zu platzieren. Oft wurden sie unsichtbar (z.B. durch die mit der Hintergrundfarbe identischen Schriftfarbe) auf der Seite selbst hinzugefügt, was sich noch besser auf die hohe Position in den SERPs auswirkte.

Auf diese unehrliche Weise wurden SERPs mit Seiten überflutet, die nichts mit dem gesuchten Thema zu tun hatten. Was wirklich auf den Seiten steht, erfuhr der Internetnutzer in der Regel erst nach dem Besuch. Eine solche Optimierung der Website für Suchmaschinen war unethisch und es wurde beschlossen, dagegen anzukämpfen. Dieses Problem traf alle, die nach den White Hat SEO-Prinzipien handelten. Obwohl es Mitte der 90er Jahre schwierig war, über professionelles Suchmaschinenmarketing zu sprechen, stellten die Betreiber von Unternehmenswebsites fest, dass ihre Position in den Suchergebnissen eine gewisse Bedeutung hat. Die Suchmaschinenmanager standen damals vor einer wichtigen Aufgabe – sie mussten Black Hat SEO-Praktiken effektiv verhindern. Viele Methoden wurden ausprobiert, aber es glich einem Wettrüsten auf beiden Seiten. Heute sieht das glücklicherweise inzwischen etwas anders aus.

Optimierung der Website für steigende Rankings?

Leider ist ein gutes Website-Design keine Garantie für den Erfolg in Suchmaschinen. Jeder Internetnutzer hat täglich Zugang zu Milliarden von Websites, damit er den Weg zu unserer Website finden kann, müssen wir uns um eine zuverlässige SEO-Optimierung kümmern. Dies ist jedoch nicht ohne ein vorheriges SEO-Audit möglich, das uns einen vollständigen Überblick über die Mängel der Website gibt und es uns ermöglicht, eine Strategie zur Verbesserung der Website zu entwickeln. Durch die Kombination von Audit und Optimierung können wir sicher sein, dass die getroffenen Maßnahmen schnelle Ergebnisse bringen und wir mehr Traffic auf der Website spüren werden.

Optimierung der Webseite für Suchmaschienen

Steigende Besucherzahlen durch Suchmaschinenoptimierung | Quelle: Pixabay.com

Aber warum sind diese Maßnahmen so konzipiert, dass sie Ihnen helfen, unsere Website im Internet zu finden? Die Antwort ist eine einfache Suchmaschinenoptimierung, damit Webroboter (Crawler) den Inhalt der Website besser verstehen. Das bedeutet, dass ein Internetnutzer, der einen Satz aus unserer Branche eingibt, unsere Website erreicht. Es ist unbedingt zu betonen, dass ohne eine gut durchgeführte Optimierung alle Webmarketing-Aktivitäten keinen Sinn machen! Es lohnt sich nicht, eine Website zu bewerben, die im Web sowieso nicht wahrgenommen wird!

Legen Sie Ihre Website in die Hände von SEO-Profis!

Ihr Gewinn hängt von der korrekten Durchführung der Suchmaschinenoptimierung ab. Es lohnt sich nicht, solche wichtigen Aufgaben an Menschen ohne Erfahrung zu vergeben. Wenn Sie sich also um hohe Positionen in der Google-Suchmaschine bemühen, geben Sie Ihre Website in die Hände von Experten. Große SEO-Agenturen sind allerdings oftmals sehr teuer. Im Allgemeinen sind kleine Start-Ups eher zu vertrauen, als große Agenturen, die Ihre Prozesse auf Gewinnmaximierung optimiert haben. Trotzdem sollten Sie nicht an der falschen Stelle sparen, denn der Weg über eine SEO-Agentur ist der weg zu mehr Kunden.

Einige SEO-Agenturen bieten neben der Onpage-Optimierung auch eine Offpage-Optimierung an. Diese besteht im Wesentlichen auf dem Aufbau von Backlinks. Gute Backlinks können beim Ranking eine gute Hilfe sein. Doch die Einschätzung, ob ein Backlink gut oder schlecht ist, dafür braucht es Expertenwissen. Diese Expertise bringen speziell ausgerichtete Agenturen für hochwertigen Backlinkaufbau mit. Eine gute und ehrliche Agentur zu finden ist nicht leicht. Aber in diesem Gebiet ist man auf Profis angewiesen, denn falsche bzw. schlechte Backlinks können sinkende Rankings bewirken.

Einige Tipps zur Optimierung Ihrer Website!

Die Optimierung für Suchmaschinen beinhaltet die Verbesserung der Konstruktionselemente der Website und der Inhalte, die wir auf ihr veröffentlichen. Dank unserer Bemühungen wird die Website für Crawler und damit für die Vielzahl der Internetnutzer besser sichtbar. SEO umfasst Themen wie z.B.

  • Optimierung des Website-Codes – Auf der Grundlage des SEO-Auditberichts beschreiben Spezialisten die Elemente des Website-Konstrukts, die unbedingt korrigiert werden müssen. Dabei spielt die Ladezeit eine wichtige Rolle. Es ist sehr wichtig für die Website, dass sie schnell und effizient arbeitet. Dies wird durch die Konfiguration von Verbindungen, Grafiken sowie das Volumen des Codes beeinflusst. Es ist sehr wichtig, die Hierarchie der HTML-Header und Metatags einzuhalten, diese Informationen werden von Suchmaschinen-Bots gelesen. Eine korrekte Validierung ist ebenfalls wichtig. Die Website muss W3C-Standards verwenden, die sich auf die korrekte Darstellung und Benutzerfreundlichkeit auswirken. Zur Überprüfung dieses Parameters werden HTML- und CSS-Validatoren verwendet. Optimierungsaktionen können auch Bereiche umreißen, auf die Bots keinen Zugriff haben, wenn sie die Datei robots.txt verwenden. Alle diese Aktionen sind notwendig, damit die Website für jeden Internetnutzer funktionsfähig ist.
  • Contentoptimierung – Inhalt ist ein sehr wichtiger Teil jeder Website. Und dieses Element der Website muss den Optimierungsprozess in Übereinstimmung mit den im SEO-Bericht erhaltenen Richtlinien durchlaufen. Die auf der Website veröffentlichten Inhalte müssen eindeutig und einzigartig sein, sich auf das Profil der Website beziehen und die entsprechenden Keywords und Phrasen enthalten. Dies ist sehr wichtig für die Positionierung. Es lohnt sich jedoch nicht, mit ihrer Anzahl zu übertreiben, denn eine übermäßige Sättigung der Texte (Keyword-Stuffing) wird von Robotern schlecht aufgenommen. Die Texte sollen für den Benutzer erstellt und die Phrasen geschickt eingewebt werden. Es ist auch wichtig, Überschriften zu verwenden, was die Lesbarkeit des Textes deutlich erhöht und Unterscheidungsmerkmale wie kursiv oder fett hervorhebt.
  • Bilderoptimierung – Der nächste Schritt ist die Optimierung der Grafiken auf der Website. Oftmals gibt es auf der Seite Grafiken, deren Dateien zu groß sind oder eine Kompression der Aufzeichnung erfordern. Die Grafik wird durch Größenänderung und Kombination optimiert, um HTTPS-Anfragen zu reduzieren. Für Bots sind die Beschreibungen unter den Fotos sehr wichtig, wodurch es möglich ist, die Bilder in der Suchmaschine zu verstehen.
  • Optimierung der Struktur interner Links – Eine gut durchgeführte Webseitenoptimierung beinhaltet immer auch interne Links. Dadurch wird die Website für Crawler und Internetnutzer übersichtlicher und funktionaler. Richtige interne Links sind immer in Form von passenden Ankern zu setzen.
  • Keywordoptimierung – Bereits im SEO-Audit werden eine Reihe von Keywords und Phrasen ermittelt, unter denen der Kunde positioniert werden soll. Es sollte sichergestellt sein, dass Crawler, die unsere Website untersuchen, in der Lage sind, die für unser Geschäft wichtigsten Wörter zu identifizieren.
  • Offpage-Optimierung – Dieses Thema wird kontrovers diskutiert. Backlinks sind auch heute noch wichtig für gutes Ranking. Das hat sich vielfach bestätigt. Allerdings sollten Backlinks möglichst organisch entstehen. Links von starken Seiten, wie bspw. die Website der Stiftung Warentest, helfen Ihren Rankings auf die Sprünge. Erstellen Sie hochwertige Inhalte, die gerne freiwillig verlinkt werden. Das ist die nachhaltigste Strategie.

https://de.wikipedia.org/wiki/Suchmaschinenoptimierung

https://support.google.com/webmasters/answer/35769?hl=de

[Gesamt:15    Durchschnitt: 4.7/5]

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*